OTZ: Kirchenmusik in Eisenberg

OTZ-Artikel vom 2.7.2013.

Kantoreien von Eisenberg und Neustadt/Orla musizieren gemeinsam

 

Kantor Philipp Popp von St. Peter in Eisenberg wird gemeinsam mit Anna Fuchs-Mertens am Sonnabend in der Stadtkirche St. Peter das Konzert leiten. Foto: Dieter Urban
Kantor Philipp Popp von St. Peter in Eisenberg wird gemeinsam mit Anna Fuchs-Mertens am Sonnabend in der Stadtkirche St. Peter das Konzert leiten. Foto: Dieter Urban

Ein anspruchsvolles Konzert erwartet Musikfreunde am Samstag, 6. Juli, in der Stadtkirche St. Peter in Eisenberg. Die Kantoreien von Eisenberg und Neustadt/Orla musizieren.

 

Eisenberg. Nach intensiver Probenphase präsentiert die Kantorei St. Peter aus Eisenberg gemeinsam mit der Kantorei St. Johannis aus Neustadt/Orla und dem Reussischen Kammerorchester am Sonnabend, dem 6.Juli, um 19 Uhr in der Stadtkirche St. Peter in Eisenberg zwei anspruchsvolle Kantaten von Johann Sebastian Bach sowie drei Werke von Wolfgang Amadeus Mozart.

Es erklingen die Kantate "Herz und Mund und Tat und Leben", woraus der berühmte Choral "Jesus bleibet meine Freude" stammt, die Kantate "Bringet dem Herrn Ehre seines Namens" und "Kyrie", "Ave verum" und "Laudate Dominum" von Mozart.

Für die Solopartien, deren Spektrum von festlichem Trompetenglanz bis zu lyrisch-innigen Momenten reicht, konnten Barbara Cramm (Sopran) aus Weimar, Gabriele Pilling (Alt) aus Jena, sowie Stefan Scherpe (Tenor) und Daniel Blumenschein (Bass) aus Leipzig gewonnen werden.

Die Leitung liegt ebenso wie bei der ersten Aufführung in Neustadt am vergangenen Sonntag, die bei vollbesetzter Kirche warmherzigen Applaus erntete, in den Händen der Kirchen­musiker Anna Fuchs-Mertens und Philipp Popp.

Karten sind noch im Vorverkauf bei der Stadtinformation, im Laden "Geheimtip von Thaler" und im Bioladen "Löwenzahn" auf dem Steinweg zu bekommen. Restkarten werden auch an der Abendkasse erhältlich sein.


 Quelle: OTZ / 02.07.13 / OTZ 

Kirchenblatt-2017JunJulAug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Weitersagen: